Drucken

Lehrerfortbildungen

Wir bieten von Zeit zu Zeit in unserem S1-Lernlabor Fortbildungen für Lehrer und Lehrerinnen an, die verschiedene Themenbereiche durch Spezialvorträge vertiefen und die Möglichkeit zum praktischen Arbeiten im Labor bieten.

Der Besuch einer entsprechenden Fortbildung ist Voraussetzung für den Besuch des Lernlabors mit einer Schulklasse!

Die Fortbildungen sollen den Lehrer/innen einen Eindruck vermitteln, wie ein solcher Kurs bei uns abläuft, damit die Klasse im Vorfeld entsprechend vorbereitet werden kann. An diesen Fortbildungen können üblicherweise 12-16 Lehrer/innen teilnehmen. Bei allen Fortbildungen werden Materialkosten durch eine Teilnahmegebühr ausgeglichen.
Anmeldung bitte nur per email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bieten demnächst folgende Fortbildungen an:

"PCR, Plasmidisolierung, Restriktionsverdau und Gelektrophorese"
Dienstag, 17.9.2019, 9.00 bis 16.00 Uhr (Wiederholung am Dienstag, 1.10.2019)
im Seminar: Einführung in die Techniken und den Hintergrund,
im Labor: Durchführung einer PCR, Plasmidisolierung, Restriktionsverdau und Gelelektrophorese,
zwischendurch: Darstellung unserer Angebote und Infos rund um die Anmeldung.
Alles weitere zur Fortbildung hier

 

 

 

 

Wir hatten kürzlich folgende Lehrerfortbildungen abgehalten:

"Infektionen - Diagnostik und Impfschutz"
Dienstag, 2.7.2019, 9.00-16.30 Uhr

In dieser umfang- und abwechlungsreichen Fortbildung wurden verschiedene wichtige und grundlegende Techniken kennengelernt, die beim Nachweis von Infektionserregern eingesetzt werden oder auch zur Überprüfung des Impfschutzes (PCR, Plasmidisolierung und ELISA). Es sind gleichzeitig auch Techniken, die in vielen Lehrplänen für Schüler und Schülerinnen empfohlen werden. Die Techniken wurden in einen Zusammenhang gestellt, der einen Bezug zum Alltag hat - zumindest Themen anspricht, die heute eine große Bedeutung haben: Humane Papillomviren und Krebs, Antibiotika-resistente Bakterien und Malaria. Alles weitere zur Fortbildung hier

"Grüne Gentechnik und neue Entwicklungen durch CRISPR/Cas9"
am 5. Juni 2019

In dieser Fortbildung wurde mit drei Vorträgen zur Grünen Gentechnik, zu neuen Techniken wie CRISPR/Cas9 und zu kritischen Überlegungen der Hintergrund für Diskussionen behandelt. Im Laborteil wurde dann mit einer PCR und anschließender Gelelektrophorese untersucht, ob eine Reihe von Lebensmitteln gentechnisch verändert sind. Diese Fortbildung ermöglicht es, auch mit Ihren Schülern und Schülerinnen zu diesem and anderen DNA-Praktika in unser Labor zu kommen. Alles weitere zur Fortbildung hier

"ELISA und Nachweis von Hühnereiweiß in Lebensmitteln"
am 6. Mai 2019

In dieser Fortbildung wurden in unserem S1-Labor im Zusammenhang mit dem Thema von Lebensmittelallergien verschiedene Lebensmittelproben wie z.B. Spaghetti oder Spätzle daraufhin untersucht, ob sie Hühnereiweß enthalten oder nicht. Alles weitere zur Fortbildung hier

"GFP - das grün fluoreszierende Protein"
am 26. Februar 2019

In dieser Fortbildung konnten Sie selber eine Isolierung des GFP durchführen und die SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese kennenlernen. Außerdem wurde von Prof. Dr. Barbara Müller in einem speziellen Vortrag über den Einsatz des GFP in der HIV-Forschung referiert. Alles weitere zur Fortbildung hier.

"PCR, Plasmidisolierung, Restriktionsverdau und Gelektrophorese"
am 31. Januar 2019

In dieser Fortbildung, die unserem Praktikum "DNA2" entspricht, konnten Sie verschiedene wichtige und grundlegende Techniken kennenlernen, die bei bei einem genetischen Fingerabdruck eingesetzt werden oder auch bei der Untersuchung multipel-resistenter Bakterien. Es sind gleichzeitig auch Techniken, die in vielen Lehrplänen für Schüler und Schülerinnen empfohlen werden. Nach einer solchen Fortbildung können Sie zu fast allen unseren DNA-Praktika mit einer Schulklasse zum Experimentieren ins Labor kommen. Alles weitere zur Fortbildung hier.